Meditation

Stille erreichen, Stille genießen, sammeln Sie neue Kraft.

 ***

Übungen zur Konzentration des Geistes

Tratak (= Lichtmeditation)

Stelle eine Kerze im Abstand von 2-5 Metern etwas unterhalb der Augenhöhe vor Dich. Öffne die Augen und schaue in die Flamme, ohne mit den Augen zu zwinkern. Es ist gut für die Augen, wenn die Augen dabei feucht werden, oder Tränen kommen. Bleibe entspannt. Wenn die Augen jedoch anfangen zu brennen, oder es irgendwie unangenehm wird, schließe die Augen. Beobachte, was Du jetzt vor Deinem geistigen Auge siehst: Vielleicht ein Nachbild der Flamme, vielleicht verschiedene Farben und Formen, vielleicht nur Dunkelheit. Vielleicht spürst Du auch einfach nur eine sanfte Energie zwischen den Augenbrauen. Akzeptiere alles, ohne etwas konkret zu erwarten. Wenn fremde Gedanken kommen, öffne die Augen wieder und schaue wieder in die Kerzenflamme.

***

Yogas citta vritti nirodha

Yoga ist jener innere Zustand, indem die seelisch-geistigen Zustände zur Ruhe kommen.

Sutra 2 des Patanjali

Ist der menschliche Geist vollständig ruhig geworden, dann ist seine Oberfläche Kristall klar, wie die Oberfläche eines stillen Bergsees, in der sich nichts als die Wirklichkeit allein spiegelt. Durch diese klare glatte Oberfläche können wir bis auf den Grund des Sees schauen.

Newsletter